Schiller, Friedrich: Kabale und Liebe

Schlagwörter:
Sturm und Drang, Standesunterschiede, Bürgertum, Lady Milford, Selbstmord, Referat, Hausaufgabe, Schiller, Friedrich: Kabale und Liebe
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Andreas.Heilek gmx.de http: www.andreas-heilek.de Klasse 11a Deutsche Hausaufgabe Abzugeben am 10.04.2000 Literarische Erörterung Gliederung: Einleitung: Daten zu Autor und Werk Hauptteil: Darstellung der beiden Stände in Friedrich Schillers Kabale und Liebe Darstellung des Bürgertums Lebensweise und Umgangsformen Moralisches Wertesystem Ansätze bürgerlichen Selbstbewusstseins Darstellung des Adels Lebensweise und Umgangsformen Moralisches Wertesystem Macht Moral Schluss: Wurm, Ferdinand und Lady Milford als Charaktere zwischen den Ständen Friedrich Schiller wurde am 10.11.1759 in Marbach Neckar als Sohn eines Wundarztes geboren und verstarb am 9.5.1805 in Weimar. Nach Besuch einer Militärakademie studierte er zuerst in Solitude Jura, begann dann aber ab 1776 in Stuttgart Medizin zu studieren. Im Alter von 24 Jahren verfasste er 1784 als ungestümer Dramatiker des Sturm und Drang (Harenberg Lexikon) das bürgerliche Trauerspiel Kabale und Liebe. Mit diesem Werk in fünf Akten bildet er den Höhepunkt und gleichzeitig das Ende der Zeit des Sturm und Drang. Im Allgemeinen vermied es Schiller trotz seiner Parteinahme für das Bürgertum den Konflikt in einem polemischen Schwarz-Weiß zwischen Adel und Bürgertum aufzuteilen. Mit Kabale und Liebe rebellierte Schiller gegen die Gesellschaftsordnung des Absolutismus und schuf das gesellschaftskritisch radikalste Werk des Sturm und Drang in Deutschland vor der französischen Revolution. Um diese kritische Haltung aufzuzeigen, soll in ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1576
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück