Intelligenz

Schlagwörter:
Verstand, IQ, Intelligenzquotient, Begabung, Rassismus, Referat, Hausaufgabe, Intelligenz
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Intelligenz Vortrag von Mirjam Haldimann, im Januar 1999 Quellen: Meyers grosses Taschenlexikon, Geo 7 96, Geo 8 96 Was ist Intelligenz? (lat. Intellegentia Vorstellung, Einsicht, Verstand) Allgemein: Intelligenz äussert sich in der Fähigkeit, anschauliche und abstrakte Beziehungen zu verstehen und in problemlösendem Verhalten. L. Thurstone hat Intelligenz in folgende Primärfähigkeiten unterteilt: sprachliches Verständnis Assoziationsflüssigkeit Rechengewandtheit Räumliches Denken Gedächtnis Auffassungsgeschwindigkeit schlussfolgerndes Denken Woher kommt Intelligenz? Diese Frage konnte bis heute nicht definitiv beantwortet werden. Man nimmt an, dass ein gewisser Teil vererbt wird. Allerdings hat auch die Umwelt sehr grossen Einfluss. Soziales Umfeld, kulturelle Einflüsse, Erziehung , Schulung und Bildung spielen eine Beachtliche Rolle, vor allem in der frühesten Kindheit. Man kann nicht prüfen, wieviel vererbt wird. Intelligenz ist nicht einfach ein bestimmtes Gen, das mit bestimmten Eigenschaften vererbt wird, wie dies z.B. bei einigen Erbkrankheiten der Fall ist, sondern ein sehr komplexes Zusammenspiel von vielen Genen. Deshalb ist die Erforschung sehr schwierig. In unserem Gehirn befinden sich etwa 100 Milliarden Nervenzellen, die für Körperfunktionen zuständig sind. Nur ein sehr kleiner Teil davon ist bei Neugeborenen schon nach genetisch festgelegten Plänen vernetzt und aktiv. Der grosse Rest wartet auf seine sinnvolle Verschaltung. Das Kind lernt über einen längeren ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1061
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück