Daidalus und Icarus

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Daidalus und Icarus
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Daidalus und Icarus Daidalus, lege ,die er atl`eois -bcr Ii fi`tdct sein Name bedeutet der Einfallsreiche. Er war wegen Lahlreicher Eertigkeiten und Erfindungen berühmt. Sein Vater, angeblich von König Erechtheus abstammend, war Eupalamos (der Geschickte) oder Metion (der Gebildete). Sokrates behauptete zum Schein, von Daidalos abzustammen. Daidalos wuchs zum besten Bildhauer und Maler Athens heran; seine Arbeiten waren 40 naturgetreu, daß sie wie wirklich erschienen. Von seiner Schwester bekam er deren Sohn Perdis (auch Talos oder Kalos genannt) zum Lehrling,- doch der junge Mann war sogar ein m besserer l Handwerker als l)Daidalos Er erfand fand dir Säge wobei er sich einen Schlangenkiefer lsttgenkiefer oder das Rückgrat eines isches zum Vorbild nahm), den Geometerzirkel und die Töpferscheibe. In einem Anfall von Eifersucht brachte Daidalos ihn um; er stürzte ihn von der Akropolis oder von einem Felsen ins Meer. Athene, die ihn wegen seiner Kunst geliebt hatte, ssh ihn fallen und verwandelte ihn in das Rehhuhn, das nach ihm benannt ist. Daidalos wurde für sein Verbrechen auf dem Areopag vor Gericht gestellt. Er ging in die Verbannung nach Kreta; entweder freiwillig oder weil er daztt verurteilt wurde. In Kreta empfing ihn König Minos, für den er viele kunstvolle Arbeiten schuf. Die eigenartigste Erfindung gelang Ihm wohl mit jener künstlichen Kuh, in der sich Königin Pasiphae verbarg, um ihre Lust nach einem Stier zu befriedigen. Der Stier ließ sieh von der Vorrichtung ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
541
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück