Grundfläche und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau

Schlagwörter:
Brutto-Grundfläche, Konstruktions-Grundfläche, Netto-Grundfläche, Nutzfläche, Funktionsfläche, Verkehrsfläche, Brutto-Rauminhalt, Referat, Hausaufgabe, Grundfläche und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau nach DIN 277 Diese Norm gilt für die Berechnung der Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken oder von Teilen von Bauwerken. Grundflächen und Rauminhalte sind unter anderem maßgebend für die Ermittlung der Kosten von Hochbauten und bei dem Vergleich von Bauwerken. Anstelle des früheren Begriffs Umbauter Raum Tritt der Begriff Rauminhalte . Diese Bezeichnung macht deutlich, daß der anzurechnende Raum nicht immer voll umbaut ist ( z. B. Loggien, Balkone, Dachterrassen )und ermöglicht das Mit erfassen derartiger Rauminhalte ohne einen Nachweis von besonders zu veranschlagenden Bauteilen. Die Bemessung der Fläche ist Voraussetzung für die Berechnung des Rauminhalts. Die Norm stellt daher Grundflächen und Rauminhalte bewußt nebeneinander. Durch die Gliederung der Flächen nach ihrer Zweckbestimmung ergeben sich: Brutto Grundfläche Konstruktions- und Netto Grundfläche Nutzfläche, Funktionsfläche, Verkehrsfläche Haupt und Nebennutzfläche Brutto Grundfläche (BGF) Die Brutto Grundfläche ist die Summe der Grundflächen aller Grundrißebenen eines Bauwerks. Nicht dazu gehören die Grundflächen von nicht nutzbaren Dachflächen und von konstruktiv bedingten Hohlräumen, z.B. in belüfteten Dächern oder über abgehängten Decken. Die Brutto Grundfläche gliedert sich in Konstruktion Grundfläche und Netto Grundfläche. Konstruktions- Grundfläche (KGF) Die Konstruktions- Grundfläche ist die Summe der Grundflächen der aufgehenden Bauteile aller ...

Autor:
Kategorie:
Mathe
Anzahl Wörter:
491
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück