Hexenverfolgung

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Hexenverfolgung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Mündliches Referat zum Thema: Hexenverfolgung Sebastian Böttcher 1101 Gliederung: I. Einleitung Definition des Begriffes Hexe II. Geschichte der Hexenverfolgung Die Entstehung des Hexenwahns Kirchlicher und weltlicher Aspekt2.1. Inquisition 2.2. Hexenbulle und Hexenhammer 2.3. Carolina von Kaiser Karl V. Durchführung der Hexenverfolgung3.1. Erkennung von Hexen 3.2. Prozeßverfahren Ein Beispiel: Die Hexenprozesse in Idstein Kritik an der Hexenverfolgung Das Ende des Hexenwahns im Zeitalter der Aufklärung Hexen heute Anlagen: Zeittafel Thesen I. Einleitung 1. Definition des Begriffes Hexe In Sagen und Märchen drückt sich in vielfältiger Form die Phantasie eines Volkes aus, die durch Zauberwahn und Hexenglaube nur noch beflügelt wird. Bei dem Begriff Hexe denkt jeder von uns wohl erst an die Märchenhexe, die aus Kindertagen sehr gut bekannt sein müßte. Jener Typ von Frau mit rotgeränderten Triefaugen, Buckel, Warze auf der Nase und krumm über einem Stock laufend, mit einer schwarzen Katze oder einem Raben auf der Schulter. Meist lebt diese Hexe im tiefen Wald und hat allerlei magische Kräfte. Sie spricht mit Tieren und braut Zaubertränke. Oft verwandelt sie sich in Tiere und lockt kleine Kinder in ihr Knusperhäuschen, um sie zu verhexen oder zu verspeisen. Eine andere Form der bösen Hexe ist die Stiefmutter, deren Haß und gesamte Bosheit sich hauptsächlich gegen bestimmte Personen richtet, bevorzugt Stiefkinder. Das Böse in Märchen wird also durch die Hexe verkörpert, ( ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
4628
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück