Der 8. Mai 1945 - eine Befreiung oder eine Niederlage

Schlagwörter:
Nationalsozialismus, Kapitulation Deutschlands, Referat, Hausaufgabe, Der 8. Mai 1945 - eine Befreiung oder eine Niederlage
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der 8. Mai 1945 - eine Befreiung oder eine Niederlage Ich denke man kann beides für richtig halten, für die einen war es eine Befreiung und für die anderen eine Niederlage. Diejenigen, welche unter dem Nationalsozialismus unterdrückt waren, empfanden es wahrscheinlich eher als eine Befreiung. Ich vermute, dies wird vor allem für die nicht beteiligte Bevölkerung am Krieg der Fall gewesen sein. Für Soldaten , die an der Front ihr Leben aufs Spiel gesetzt haben, wird es wohl eher eine Niederlage gewesen sein, da der 8. Mai direkt mit dem Verlorensein des Krieges zu tun hatte. Aber auch unter dem Aspekt der großen Zerstörungen in Deutschland wird es wiederum eine Niederlage für alle gewesen sein. Aus unserer heutigen Sicht war es aber wahrscheinlich die größte Befreiung in unserer deutschen Geschichte, den wäre der Nationalsozialismus nicht in solch großem Maßstab bekämpft worden ist es nicht möglich an ein Deutschland zu denken wie es heute mit allen Vor - und Nachteilen besteht. Aus meiner Sicht ist es trotz aller Entbehrungen und ängsten in dieser Zeit gut das Nazideutschland den Krieg verloren hat und von neuem sich eine Existenz hat aufbauen können. Der Wandel der Deutschlandpolitik der Westmächte - besonders der USA Nach der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands im Mai 1945 teilten die vier Siegermächte Deutschland in vier Zonen. Jede wurde durch einen Gouverneur verwaltet. Dieser hatte im Einvernehmen mit der jeweiligen Regierung des Besetzerlandes alle Vollmachten. ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
617
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück