Hans Werner Richter und die Gruppe 47

Schlagwörter:
Heinrich Böll, Ingeborg Bachmann, Günter Grass, Referat, Hausaufgabe, Hans Werner Richter und die Gruppe 47
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
HANS WERNER RICHTER UND DIE GRUPPE 47 Mein Referat handelt von einer, eigentlich der literarischen Institution der deutschen Nachkriegsgeschichte, nämlich der Gruppe 47. Wie man aus dem Namen schon schließen kann wurde sie 1947 gegründet und zwar von Schriftsteller und Redakteur Hans Werner Richter. Bild: Hans Werner Richter Die Gruppe 47 wollte Deutschland eine neue Orientierung geben, indem sie die junge deutsche Nachkriegsliteratur förderte. Bis 1945 gab Richter in amerikanische Gefangenschaft mit anderen Häftlingen die Zeitschrift Der Ruf, ein Blatt von Kriegsgefangene für Kriegsgefangene heraus, das die Soldaten über die Verbrechen des NS-Regimes aufklären sollte. Nach seiner Entlassung reiste Richter von Amerika zurück nach Deutschland und gründete mit Alfred Andersch und einigen anderen Mitgefangenen die Zeitschrift Der Ruf Die unabhängigen Blätter der jungen Generation. Die Zeitschrift sollte einen demokratischen und sozialen Neuanfang schaffen. Man bot jungen Schriftstellern die Möglichkeit ihre Werke zu veröffentlichen und ihre Meinung kund zu tun. Mit ihrer überaus aggressiven Kritik an den Besatzungsmächten hatten sie sich aber zu weit aus dem Fenster gelehnt, was zur Folge hatte, dass der Zeitung die Lizenz entzogen wurde. Der Ruf mußte eingestellt werden, und so hatten Jungschriftsteller keine Möglichkeit mehr ihr Publikum zu erreichen. Es folgte ein weiterer Versuch eine Zeitung auf die Beine zu stellen, und zwar Den Skorpion. Dies wurde aber ebenfalls durch ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1003
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück