Die Griechen

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die Griechen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Griechen Die Griechen nannten sich zu Anfang Hellenen. Griechenland war aus lauter kleinen Stadtstaaten zusammengesetzt. Diese hellenischen Staaten behielten ihre Autonomie, verfolgten jedoch einen gemeinsamen politischen Kurs. Die Monarchien, die es in der vorhellenischen Zeit gegeben hatte wurden durch Oligarchien ersetzt.(Oligarchie Herrschaft der Besten, sie handeln in ihrem eigenen Interesse und ohne Rücksicht auf das Gemeinwohl). Kolonisation und Handel im 8. und 7. Jahrhundert. Chr. beschleunigten das Entstehen eines reichen Kaufmannnstandes, der einen Anteil an der Macht der Aristokratie forderte. Zwischen dem 8. und 6. Jahrh. v.Chr. stiegen Athen und Sparta zu den mächtigsten Stadtstaaten Griechenlands auf. Sie gliederten jeweils die schwächeren Nachbarn in einen Bund, wobei Sparta , ein vollständig militarisierter und aristokratischer Staat eine strenge Kontrolle über die abhängigen Staaten ausübte. Athen einigte sich jedoch eher friedlich mit den anderen Staaten Attikas und gab den Bewohnern die Staatsbürgerschaft Athens. In Athen wurde die Monarchie 683 v. Chr. von den Eupatriden (Adligen ) abgeschafft. Die Eupatridae hatte die höchste Macht im Staat. Die Archonten Bildeten die Regierung. Die Archonten waren die höchsten Beamten, die nach Ablauf ihrer Regierungszeit Mitglieder des Areopags wurden. Zuerst schmälerte Drakon die rechtlichen Vollmachten der Adligen durch Aufzeichnung und Veröffentlichung der Gesetze Athens. Anschließend versetzte Solon der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
946
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück