Kafka, Franz: Gemeinschaft

Schlagwörter:
Parabel, fünf Freunde, Bedrohung, Referat, Hausaufgabe, Kafka, Franz: Gemeinschaft
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Interpretation Franz Kafka Gemeinschaft Der vorliegende Text, Gemeinschaft, stammt von Franz Kafka und ist der Gattungsform der Parabel zuzuordnen. Wichtig für das Verständnis von Kafka ist zu wissen, daß er beim Schreiben träumt. Dadurch trifft das Unmögliche mit der realen Welt zusammen und die Haltung des Autors gegenüber dem Leben tritt zum Vorschein. Außerdem hat Kafka durch seinen übermächtigen Vater starke Existenzängste die seine Werke prägen erlitten. Die Gemeinschaft Handelt von fünf Freunden die sich von der Gesellschaft, den Leuten, beobachtet fühlen. Diese Tatsache führt dazu, daß sie sich von der Gesellschaft ausgrenzen und unter sich bleiben wollen. Als sich ein sechster um ihre Freundschaft bemüht, um aufgenommen zu werden, erkennen ihn die anderen fünf nicht an, da er sich von ihnen zu stark unterscheide. Nichtsdestotrotz versucht der sechste es immer wieder, was ihm aber nie gelingen werde. Der Ort des Geschehens ist vor und in einem Haus, dem sonst keine weitere bedeutende Rolle zukommt. Typisch für Kafka, wird die Gemeinschaft in einem irrealen Raum angesiedelt, wodurch es ihm gelingt die Situation seiner Figuren zu erläutern. Die Personen stehen nicht in einem geschlossenen Milieu, sondern in zwei verschiedenen, die sich gegenüberstehen. Die fünf Freunde bilden eine geschlossene Einheit, die den Leuten, und dem sich dazu-drängen-wollenden sechsten gegenüber steht. Kafka läßt die erzählte Zeit offen, ...,aber mögen wir ihn noch so sehr wegstoßen, er ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
960
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück