Geld und Gold - Notendeckungstheorien

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Geld und Gold - Notendeckungstheorien
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
BBS Buxtehude Fachgymnasium Wirtschaft Facharbeit im Leistungskurs Geld- und Konjunkturpolitik Thema: Geld und Gold - Notendeckungstheorien Verfasser: Sven Deden Fachlehrer: Herr Wiegers Abgabetermin: 19.04.1999 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Gründe der Entstehung der Banking- und Currencytheorie 3 Die Bankingtheorie Die Hauptmerkmale der Bankingtheorie Positive Aspekte der Bankingtheorie Negative Aspekte der Bankingtheorie 4 Die Currencytheorie Die Hauptmerkmale der Currencytheorie Kritik an der Currencytheorie 5 Die Durchsetzung der Currencytheorie und ihre Auswirkungen 6 Notendeckungsvorschriften in Deutschland von 1876 bis in die Gegenwart 7 Literaturverzeichnis 1 Einleitung Geld und Gold - Notendeckungstheorien, so lautet das Thema dieser Facharbeit. Die Frage, ob und wenn ja, zu wieviel Prozent das umlaufende Geld durch Gold gedeckt sein sollte, sorgte vor einigen hundert Jahren zu heftigen Diskussionen und Auseinandersetzungen unter den Geldtheoretikern, da jeder seine eigene Meinung zur Notendeckung hatte. Die Diskussionen über die Notendeckung reichen bis in die jüngste Vergangenheit und im Laufe der Jahrhunderte setzten sich immer wieder verschiedene Theorien durch. Die erste Theorie dürfte in England im 17. Jahrhundert, mit der Entstehung unserer modernen Banknoten, entstanden sein. Damals konnte man Edelmetalle und Münzen aus Gold und Silber bei Goldschmieden in Verwahrung geben und erhielt dafür Quittungen, die zu 100 Prozent durch die hinterlegten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2830
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück