Gedächtnis auch in Körperzellen

Schlagwörter:
Erbinformation, RNA-Matrize, Referat, Hausaufgabe, Gedächtnis auch in Körperzellen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gedächtnis auch in Körperzellen (S. 68 79) Obwohl der menschliche Körper aus mehr als 100 Mrd. Zellen besteht, besitzt jede eine Art Gedächtnis: die Erbinformationen. Dieses Mikrogedächtnis in den Zellkernen ist aus Nukleinsäuren aufgebaut. Eine in Amerika durchgeführte Versuchsserie mit Ratten, die darauf dressiert worden waren, dunkle Räume zu meiden, und undressierten Ratten, denen ein Extrakt aus den Gehirnen der dressierten Ratten injiziert wurde, zeigte, daß diese Tiere danach ebenfalls dunkle Räume mieden. Sie Forscher extrahierten ein eiweißähnliches Molekül aus den Gehirnen der Ratten, denen sie die Information: Meide die Dunkelheit zuschrieben. Sie nannten es Scotophobin. Diese Versuche sind jedoch umstritten, den der Versuch konnte von anderen Laboratorien nie wiederholt werden. Man nimmt an, daß die Information durch eine Chemikalie übertragen wurde, die Stoffwechseländerungen zur Folge hatte. Es ist aber sicher das diese Eiweiße bei Lernprozessen gebildet werden, aber nur ein Bruchstück des ganzen Informationsinhaltes wiedergeben. Eine Fülle von Experimenten weist darauf hin, daß beim Lernvorgang von bestimmten Teilen der DNS Abdrucke gebildet werden. Es handelt sich hierbei um RNA, an der sich Aminosäuren so anordnen, daß diese in Ribosomen zu Proteinketten verarbeitet werden. Die RNA-Matrize zerfällt nach diesem Vorgang. Somit ist das Lernen mit einem stofflichen Vorgang verknüpft. Dieser Prozeß findet aber nur in den Gehirnzellen statt, obwohl alle Zellen ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
439
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück