Wedekind, Frank: Frühlingserwachen

Schlagwörter:
Jugenddrama, Moral, Gesellschaftskritik, Unterdrückung, Selbstmord, Max Reinhard, Referat, Hausaufgabe, Wedekind, Frank: Frühlingserwachen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Frühlings Erwachen- Die Wirkungsgeschichte In dem vom Benjamin Franklin Wedekind - genannt Frank Wedekind - geschriebenen Stück Frühlings Erwachen, verfasst zwischen Herbst 1890 bis Ostern 1891, beschreibt Frank Wedekind das Leben dreier Jugendlicher im endenden 19. Jahrhundert. Es werden ihre Zweifel, Sehnsüchte, Träume und Wünsche dargestellt. Sie leiden unter der Dressur der Schule, revoltieren gegen die Prüderie im Elternhaus und quälen sich somit mit den immer wiederkehrenden Fragen und Nöten. Durch falsche Erziehung, Leistungsdruck der Schule und der Eltern, Prestigedenken der Erwachsenengeneration und mangelnder Aufklärung durch die Familie gehen die Jugendlichen langsam zu Grunde. Das offene Gespräch in der Gesellschaft über Sexualität ist Ende des 19. Jahrhunderts nicht möglich. Das Thema der Sexualität wird totgeschwiegen. Auf Grund dieser Probleme finden 2 Jugendliche den Tod in dem Drama Frühlings Erwachen. Wedekind bezeichnete Frühlings Erwachen, kurze Zeit später, nachdem das Stück in den Druck gegangen war, als einen Versuch die Erscheinungen der Pubertät bei der heranwachsenden Jugend poetisch zu gestalten, um denselben wenn möglich bei Erziehern, Eltern und Lehrern zu einer humaneren rationelleren Beurteilung zu helfen. Dieser Versuch, das Drama Frühlings Erwachen zu rechtfertigten, scheiterte zunächst kläglich. Das Stück wurde verpönt, da Wedekind in seinem Drama das Thema angeschnitten hatte, was die Gesellschaft nicht in den Mund zu nehmen vermochte, das ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1931
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück