Freud, Sigmund

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Freud, Sigmund
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Psychoanalytiker, Neurologe 06. Mai 1856 in Freiberg heute: Tschechische Republik 23. September 1939 in London Sigmund Freud - der Vater der Psychoanalyse - hat, wohl wie kaum ein anderer Arzt, bis heute die Diskussion in medizinischer, sozialer, psychologischer, politischer und weltanschaulicher Frage geprägt. Er wurde verehrt und bekämpft und war und ist wie kaum ein anderer Gegenstand heftiger Auseinandersetzungen. Er machte dadurch auf sich aufmerksam, daß er die sexuellen Geheimnisse anderer erforschte, denn nach seinen Theorien wird das menschliche Verhalten entscheidend durch sexuelle Kräfte geprägt. Als Hauptantrieb sah er die Libido (Lust, Begierde, Geschlechtstrieb), der er später den Todestrieb als Antagonisten an die Seite stellte. Dazwischen stehen die Verdrängung, das Unbewußte, das Ich und über-Ich, die Neurosen. Freud besuchte in Wien die Universität und war ein hervorragender und ehrgeiziger Student. Er entschied sich erst später für die Medizin, da es sein eigentlicher Wunsch war, Politiker zu werden. Schon während seiner Assistenzzeit am Wiener Physiologischen Institut begann er mit Forschungen zur Funktionsweise des Nervensystems, die seine spätere Laufbahn, das Studium nervöser Erkrankungen und deren Heilung , bestimmten. Dabei kam er mit dem Kokain in Berührung, das der Apotheker Albert Niemann (1834-1861) im Jahre 1858 entdeckt und 1860 erstmals hergestellt hatte. Freud sah darin ein wichtiges Mittel zur Bekämpfung von Depressionen, zur allgemeinen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2985
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück