Hesse, Hermann: Demian

Schlagwörter:
fehlendes Selbstvertrauen, Unterdrückung, Identitätssuche, Referat, Hausaufgabe, Hesse, Hermann: Demian
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
HERMANN HESSE: DEMIAN Die Geschichte von Emil Sinclairs Jugend 1. Lebensabschnitt: Konfrontation mit dem Bösen (Kromer) 10 Jahre: bis zu diesem Zeitpunkt kennt er nur das Gute (Elternhaus, Schule) unselbständig, fehlendes Selbstvertrauen, schüchtern, ruhiges, ausgeglichenes, geregeltes Familien- (S. 9) und Schulleben feige (Lüge um den Diebstahl S.15 ) (in der Schule wird der Morgenchoral abgehalten) Franz Kromer wird durch die Unterdrückung von Franz Kromer, der Geld von ihm fordert um, nicht angezeigt zu werden, eingeschüchtert. Er ist immer noch feige (stiehlt Geld von den Eltern S. 27 und will ihnen nicht von seiner Unterdrückung mitteilen). Er verachtet seinen Vater (teilweise), da er jetzt sein eigenes Geheimnis hat. (S. 23) 12 Jahre D E M I A N (Demian altert nicht; sozusagen Leitfigur, eine wegweisender Teil der Seele in jedem von uns) Max Demian verhilft ihm, die Bindung zu Franz Kromer zu brechen ( man darf seinem Schicksal nicht entfliehen, man soll sich ihm stellen und ihm ins Auge sehen), Sinclair wird teilweise von Demian beeinflußt, da Sinclair von ihm begeistert ist. Durch Demians Freundschaft steigt das Selbstvertrauen in Sinclair wieder. Demian erzählt die Kain-und-Abel-Geschichte neu S. 34 ( Kain war etwas Besonderes. Da viele Mitbürger neidisch auf ihm waren, stellten sie sich vor, er häbe ein Zeichen auf der Stirn, das in Wirklichkeit vielleicht nur eine Narbe war.) 2. Lebensabschnitt: Verlassen des Elternhauses - erste Gedanken über den Sinn des Lebens ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
509
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 6 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück