Drogen - die chemische Manipulation

Schlagwörter:
Sedativa, Stimulantia, Halluzinogene, LSD, Psychopharmaka, Alkohol, Haschisch, Opium, Heroin, Referat, Hausaufgabe, Drogen - die chemische Manipulation
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Drogen die chemische Manipulation Sedativa (beruhigende Mittel und Schlafmittel) Tranquilizer, Schlafmittel (z.B.Barbiturate), Narkotika (z.B.Opiate wie Morphin, Heroin). Stimulantia (anregende Mittel) Weckamine, Koffein, Nikotin, Alkohol, Kokain, Antidepressiva. Halluzinogene (bewußtseinsverändernde Drogen): Cannabis (Haschisch, Marihuana) , LSD, Meskalin, Psilocybin, Rauschgift des Fliegenpilzes (Muskarin), Hexensalben des Mittelalters (Bilsenkraut), synthetische Halluzinogene: Crack (mit Backpulver aufgestrecktes Cocain), MDE Prof. Dr. Albert Hofmann entdeckte im April 1943 das LSD (d-Lysergsäure-Diäthylamid). Er beschrieb seine Erfahrungen damit folgendermaßen: Ich verlor mein Zeitbewußtsein, Raum und Zeit lösten sich mehr und mehr auf, und die Angst, dass ich im Begriffe sei, verrückt zu werden, überfiel mich. Das Schlimmste war, dass ich mir meines Zustandes völlig bewußt war, obwohl ich nichts tun konnte ihn zu beenden. Das LSD ist unter anderem im Mutterkornpilz enthalten. ähnliche Rauschgifte sind bei verschiedenen Völkern schon seit langem bekannt und galten als göttliche Geschenke, durch die Auserwählte in direkten Kontakt mit Geistern oder Göttern treten konnten. Opium ist der getrocknete Milchsaft der unreifen Fruchtkapsel des orientalischen Schlafmohns. Es wird geraucht und wirkt beruhigend und schmerzstillend. Bei häufigem , regelmäßigen Konsum wird man davon körperlich abhängig. Wesentlich gefährlicher als Opium sind dessen Derivate Morphin und Heroin. Schon ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
570
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück