Blutzuckerregulation und Diabetis

Schlagwörter:
Insulin, Adrenalin, Glukagon, Diabetes mellitus, Insulinmangel, Hyperglykämie, Hypoglykämie, Hyperinsulinismus, Referat, Hausaufgabe, Blutzuckerregulation und Diabetis
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Blutzuckerregulation und Diabetes Referat von Sandra Esser am 8.11.99 1. Blutzuckerregulation: Der Blutzuckergehalt des Blutes wichtig für Energiegewinnung und viele Funktionen des Körpers Normaler Wert: 80-120 mg dl 3 beteiligte Hormone:Insulin: - wird von Beta-Zellen im Pankreas (Bauchspeicheldrüse) gebildet - bewirkt Aufnahme von Glucose aus dem Blut in die Körperzellen - fördert die Umwandlung von Glucose in Glykogen - hemmt ferner den Abbau von Fett in Fettzellen und Leber häufige Abmagerung von Patienten mit Insulinmangel Adrenalin: - Gegenspieler von Insulin - wird in Nebenniere gebildet - erhöht den Blutzucker ( Möglichkeit zu vermehrter Energiegewinnung) - regt den Fettabbau an - steigert ferner den Blutdruck Glukagon: - Gegenspieler von Insulin - steigert Blutzuckergehalt durch Abbau des Glykogen in Glucose - regt den Fettabbau an - wird auch in Pankreas gebildet 2. Der Diabetis mellitus: Diabetes mellitus ist eine Störung des Zuckerstoffwechsels. Der Begriff Diabetes mellitus bedeutet vermehrte Ausscheidung von zuckerhaltigem Urin. Unterscheidung zweier Arten: Merkmale Typ I - Diabetes Typ II - Diabetes Klinisches Erscheinungsbild Meist unter 40 Jahre, Ohne Insulin nicht lebensfähig (Acetonvergiftung), Hypoglycämie Neigung, Meist schlank Meist über 40 Jahre, Nur 15 benötigen Insulin, 90 übergewichtig, Beginn und Entwicklung Schnell (Tage bis Monate) Langsam (Monate bis Jahre) Ursache Insulinmangel durch Zerstörung der Beta-Zellen Genetische Veranlagung, ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
594
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 8 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück