Berufe in der Datenverarbeitung

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Berufe in der Datenverarbeitung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Berufe in der Datenverarbeitung Ausbildung an Universitäten: Das Studium dauert ca. 8-10 Semester und wird mit einer Diplomarbeit und Diplomprüfungen abgeschlossen. Man erhält den akademischen Grad Diplom-Informatiker. Eine 1997 veröffentliche Studie beurteilte die Ausbildungsqualität recht gut und konnte auch kein Qualitätsgefälle zwischen den Hochschulen feststellen. Jedoch wurde der zu geringe Praxisbezug kritisiert. Kerninformatik: Grundstudium: mathematisch-logische Grundlagen; Einführung in die Informatik Informatik Mathematik Ergänzungsfach (Natur- Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Betriebswirtschaftslehre) Hauptstudium: Vorbereitung auf Diplom-Hauptprüfung, Diplomarbeit, Fachprüfungen 2. Aufgaben- und Tätigkeitsfelder: 2.1 Anwendungsentwicklung: Der Softwareentwickler analysiert zunächst die Anforderungen, die an die Software gestellt werden, und stellt dann einen Programmentwurf vor. Erst dann erfolgt die eigentliche Programmierung. Danach werden die Programme in einem Test auf Fehlerfreiheit überprüft. Zum Schluß fertigt er eine Dokumentation zur Bedienung seines Programmes an. Weiterhin zählen Wartung, Fehlerkorrektur und Optimierung zu seinen Aufgaben. Doch er muß auch vorhandene Systeme erweitern, deren Anwender schulen und beraten. 2.2 Computer und Computernetze betreiben: Operatoren und DV-Administratoren haben die Aufgaben, komplizierte Netzwerke oder auch nur PCs, die als Einzelsysteme an Arbeitsplätzen stehen, zu bedienen, überwachen, warten und zu ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
595
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück