Die Gründungsgeschichte der DDR

Schlagwörter:
DDR, Gründung der DDR, Deutschland, Deutsche Parteien, Geschichte der DDR, Volksaufstand, Referat, Hausaufgabe, Die Gründungsgeschichte der DDR
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Geschichtsreferat Florian Sawade 02.11.97 Die Gründungsgeschichte der DDR Gemäß den Vereinbarungen der Konferenz von Jalta (Februar 1945) verkündete die Berliner Viermächteerklärung vom 5. 6. 1945 die übernahme der obersten Regierungsgewalt hinsichtlich Deutschlands durch die USA, die UdSSR, Großbrit. und Frankreich, die Einteilung in 4 Besatzungszonen und die Bildung des Alliierten Kontrollrats als oberstes Organ der Regierung Deutschlands durch die 4 Siegermächte. Die Grundlinien der alliierten Deutschlandpolitik legte das Potsdamer Abkommen (2. 8. 1945) fest, in dem die USA, die UdSSR und Großbrit. u. a. die Abtrennung der dt. Ostgebiete festlegten. Bestimmend wurde jedoch der sich verschärfende Ost-West-Ggs., der in den kalten Krieg mündete und ab 1945 zur Entstehung zweier getrennter Systeme in der SBZ und in den Westzonen führte. In der SBZ initiierte die sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD) im Juni Juli 1945 die Bildung eines Blocksystems mit der Zulassung von 4 Parteien (KPD, CDU, LDPD, SPD), denen sich die Gründungen kommunist., christl., liberaler und sozialdemokrat. Parteien in allen Zonen noch 1945 zuordneten, ohne daß es zur Entstehung gesamtdeusche. Parteiorganisationen gekommen wäre. Im April 1946 erfolgte die Vereinigung von KPD und SPD der SBZ zur Sozialist. Einheitspartei Deutschlands (SED). In den Westzonen entstand ein pluralistisches Parteiensystem, in dem die CDU CSU und SPD dominierten. Nach dem Scheitern des Versuchs, gemeinsame ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
1313
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück