Computergeschichte

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Computergeschichte
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Sehr geehrte Frau Magister, liebe Mitschüler. Heute möchte ich ihnen von der Computergeschichte, Gegenwart und Zukunft berichten. Der Gedanke, ein Gerät zum Umgang mit Zahlen zu benutzen, ist nicht neu. In Asien war der Rechenschieber oder Abakus schon fast 5000 Jahre alt, als der 19jährige Blaise Pascal 1642 eine mechanische Rechenmaschine erfand. Das war ein reines Zählgerät. Dreißig Jahre später verbesserte der deutsche Gelehrte Gottfried Wilhelm von Leibnitz Pascals Konstruktion. Seine Staffelwalzenmaschine konnte multiplizieren, dividieren und Quadratwurzeln berechnen. Zuverlässige mechanische Rechenmaschinen, angetrieben von rotierenden Scheiben und Zahnrädern, prägten dann das Bild, bis es Mitte der 40iger Jahre unseres Jahrhunderts endlich gelang, einen Elektronenrechner zu bauen. Nur schwer läßt sich die Vaterschaft zum modernen Computer klären, weil ein Großteil der Entwicklungs und Konstruktionsarbeiten in den Vereinigten Staaten und England während des Zweiten Weltkrieges geleistet wurde und der militärischen Geheimhaltung unterlag. In dieser Zeit entstand der legendäre ENIAC abgekürzt für Elektronic Numerical Integrator And Computer. Er sollte die Berechnung von Zieltabellen für die Artillerie beschleunigen. ENIAC war eher eine elektronische Rechenmaschine, die statt der heutigen Transistoren Vakuumröhren verwendete. Die Armee hatte extra Soldaten für die riesige Maschine abgestellt, die quietschende Gemüsekarren voller Vakuumröhren umherschoben. Wenn eine ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
1051
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück