Cocospalme - Cocos nucifera

Schlagwörter:
Schopfbaum, Adventivwurzeln, Terminalknospe, Anzucht, Sämlingsfäule, Schädlinge, Kopra, Referat, Hausaufgabe, Cocospalme - Cocos nucifera
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Cocospalme-Cocos nucifera Die Palmen ( Arecaceae) gehören zu den Monokotyledonae (einkeimblättrigen Pflanzen) und bilden die 1. Familie in der Ordnung der Spadiciflorae (Kolbenblühenden). Palmen sind Schopfbäume, die nur am oberen Ende des verholzten Stammes, direkt vom Vegetationskegel ausgehend, einen dichten Schopf meist großer Blätter (Palmwedel) tragen. Ein weiteres Merkmal der Palmen ist, daß sie kein sekundäres, sondern nur ein primäres Dickenwachstum aufweisen; d.h., der zukünftige Stammdurchmesser wird schon frühzeitig durch die Breite des Scheitelmeristems festgelegt. In den Jugendjahren wird auf dem gestauchten Keimstengel nur der Blattschopf getragen. Mit der Zeit erstarkt der ältere Teil des Vegetationskegels immer mehr, und das Stengelende erhält die Form eines Kraters, in dessen Grund die Spitze des Vegetationskegels sitzt. Das später beginnende Längenwachstum erfolgt ausschließlich durch Streckung des Palmenstammes . Die Kokospalme (Cocos nucifera L.) gehört zur Familie der Palmen und zum Tribus Cocoineae, der mehr als 20 Gattungen umfaßt. Zur Gattung Cocos wird gegenwärtig nur die Art nucifera zugeordnet. Es besteht aber noch keine Klarheit über die Anzahl und die Zuordnung von weiteren Varietäten. Eindeutig lassen sich nur die hochwüchsigen Formen von den Zwergformen unterscheiden. Die schlanke unverzweigte Kokospalme (hochwüchsige Form) kann eine Höhe von 20 - 30 m erreichen. Der Stamm der Zwergformen erreicht bis zu 6 m. Beide Formen sind von den ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2499
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück