Fontane, Theodor: Effi Briest

Schlagwörter:
Innstetten, Crampas, Untreue, Duell, Moral, Abhängigkeit, Referat, Hausaufgabe, Fontane, Theodor: Effi Briest
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Franziska Bobe franzis gmx.net Charakteristik Effi Briest Effi Briest ist die einzige Tochter der Briests, einer langjährigen Adelsfamilie. Zu Beginn des Romans ist sie 17 Jahre alt. Die junge, charmante Dame hat langes, weiches, brünettes Haar und lachende braune Augen, die eine große, natürliche Klugheit und viel Lebenslust und Herzensgüte verrieten. Sie hat beim Nähen mit ihrer Mutter ein blau-weiß gestreiftes, halb kittelartiges Leinwandkleid an, welches sie selbst als Jungenkittel bezeichnet. Die zierliche Effi musste sich in Hohen-Cremmen, dem Ort, wo sie ihre Kindheit verbracht hat, den Spitznamen Kleine gefallen lassen. Der nächste Punkt der Charakteristik Effi Briests ist die soziale Situation. Wie schon erwähnt ist sie adlig übt daher keinen Beruf aus. Sie hat eine starke Bindung zu ihren Eltern. Während des ganzen Verlaufs des Romans wird sie von ihnen unterstützt und kann ihnen von ihren Problemen erzählen. Ihre Zeit verbringt Effi mit den drei Freundinnen Hertha, Bertha, die Töchter des Kantors Jahnke, und mit Hulda, des Pastors Kind. Effi wird mit Baron von Innstetten verheiratet, der 20 Jahre älter ist als sie. Sie bekommt ein Kind namens Annie. Später hat sie ein Verhältnis mit Major Crampas. Weitere soziale Beziehungen pflegt sie mit Roswitha, dem Kindermädchen, Johanna, Frau Kruse, ander Bediensteten im Hause Innstetten, und als Freund in Kessin Apotheker Gieshübler. Wichtig ist auch die Freundschaft zu dem Hund Rollo. Zu anderen Adelsfamilien hat Effi ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
705
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück