Böll, Heinrich: Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Schlagwörter:
Boulevardzeitung, Sensationen, Medien, Tötges, Mord, Kriminalerzählung, Referat, Hausaufgabe, Böll, Heinrich: Die verlorene Ehre der Katharina Blum
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
SIMON STEINER R e f e r a t ü b e r d i e E r z ä h l u n g Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder: Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann von Heinrich Böll Inhaltsangabe Der Roman Katharina Blum, geschrieben von Heinrich Böll, geboren 1917 in Köln, spielt im Jahr 1974, vier Tage lang: von Mittwoch den 20. Februar bis Sonntag den 24. Februar, zur Karnevalszeit und zwar in einer Stadt am Rhein in Deutschland. Die Hauptpersonen des Romans sind die Hausangestellte Katharina Blum, der Jurist Dr. Blorna und seine Ehefrau Dr. Trude Blorna, welche ihre Arbeitgeber sind, Else Woltersheim, Katharinas Tante, der Kommissar Beizmenne und der Staatsanwalt Hach. Der Roman handelt von einer jungen Frau, die durch Zufall aufgrund einer Liebesbeziehung zu einem gesuchten Verbrecher in den Mittelpunkt der Sensationspresse gerät. Sie verkraftet die Verleumdungen nicht und erschießt den verantwortlichen Journalisten. Charakterisierung der Hauptperson Katharina Blum Katharina ist 27 Jahre alt und Hausangestellte. Sie ist eine schlanke, attraktive Person. Ihre besonderen Interessen gelten hauptsächlich ihrem Beruf, ihrer Eigentumswohnung und ihrem Auto. 2.1. Zur Vergangenheit und Vorgeschichte: Katharina Blum wurde 1947 in Gemmelsbroich geboren. Der Vater war Bergarbeiter und verstarb als Katharina sechs Jahre alt war. Die Mutter arbeitete als Putzfrau und lebte nur von einen kleinen Rente. Sie hatte ein Alkoholproblem. Der Bruder von Katharina war straffällig. Katharina musste schon ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1895
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück