Bismarcks Innenpolitik

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Bismarcks Innenpolitik
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Bismarcks Innenpolitik Quelle: Deutschland im 19.Jahrhundert ; Manfred Görtemaker Von Canan Konrat; Klausur Nr. 1 -12 II (Ersatz) Vorgeschichte 1.April 1815 Geburt Otto von Bismarcks als Sohn eines altmärkischen Landedelmannes, jedoch durch spätere politische Aktivitäten im Ausland ohne provinzielle Begrenztheit. Später Beginn der politischen Laufbahn als Abgeordneter des preußischen vereinigten Landtages. Anfangs Mitglied der Junkerpartei, mithin äußerst rechts. 1848 49 Bekämpfte er die Revolution unerbittlich und unnachgiebig als Interessenvertreter seines Standes, ganz Kind seiner Abstammung. 1851 Versetzung als preußischer Bundestagsgesandter nach Frankfurt. Hier erkannte er das Problem des preußisch- österreichischen Dualismusses im Deutschen Bund und kam zu dem Schluß, daß nur einer von beiden die Vormachtstellung erreichen konnte, weswegen österreich werde ausscheiden müssen. Nach Ausbruch des italienisch- österreichischen Krieges wegen dieser anti-österreichischen Einstellung nach St.Petersburg versetzt (kaltgestellt). 1862 Gesandter in Paris, wenig später Berufung zum preußischen Ministerpräsidenten als schärfster und letzter Bolzen Königs Wilhelm I. , da sich der nach dem Versuch der Heeresreform der Verfassungskonflikt zwischen Krone und Parlament mehr und mehr zuspitzte und eine revolutionäre Stimmung bemerkbar wurde. Zu dieser Zeit war die öffentlich Meinung über Bismarck negativ und seine Ernennung umstritten. Er war bekannt als verbissener, gefährlicher Mann, ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
1679
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück