Die angloamerikanische Gesellschaft

Schlagwörter:
USA, Angloamerika, angloamerikanische Gesellschaft, Amerikanische Gesellschaft, Amerika, Vereinigte Staaten, Referat, Hausaufgabe, Die angloamerikanische Gesellschaft
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Angloamerikanische Gesellschaft von Eva Gollubits Schon im 19. Jahrhundert gab es in den USA die Umwandlung von einer Agrar- zu einer Industriegesellschaft. Wichtig für die dortige Gesellschaft ist der so genannte American Dream, die Gleichheit der Chancen für alle. Jeder Mensch soll die Chance haben, nach Fähigkeit und Fleiß beruflichen Erfolg erlangen zu können, doch die wirtschaftliche Macht liegt in den USA in den Händen weniger, und es ist fraglich, ob die politische Gleichheit einen Ausgleich zur wirtschaftlichen Ungleichheit darstellt. 2 3 der US-Bürger gehören zur Mittelschicht, deren Einkommen vor allem aus relativ hohen Gehältern und Löhnen und nur zu geringem Teil aus Vermögensbesitz stammt. Die Mittelschicht besitzt nur etwas Land und Häuser, also kein einflussreiches Kapital. 1 7 der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze, deren Höhe jährlich neu festgesetzt wird. Zu dieser Schichte gehören die schwarzen Kleinbauern im Süden, die Farmer in den südlichen Appalachen, mexikanische Wanderarbeiter und Arbeitslose. Die Armen in den Städten, vor allem Schwarze, Hispanics und Indianer, leben in Slums. In den USA ist die soziale Fürsorge nicht bundeseinheitlich, es gibt große Unterschiede zwischen einzelnen Staaten und Städten. Die Armen strömen vor allem in die Städte mit günstiger Sozialfürsorge. In den Staaten gibt es nicht nur eine Trennung der Menschen wegen ihrer Macht, ihres Besitzes oder ihres Einkommens, sondern auch wegen ihrer Hautfarbe, Religion oder ...

Autor:
Kategorie:
Erdkunde
Anzahl Wörter:
841
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück