Die Anfänge der Schrift, der Zeitrechnung und der Wissenschaft

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die Anfänge der Schrift, der Zeitrechnung und der Wissenschaft
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Anfänge der Schrift, der Zeitrechnung und der Wissenschaft (I 39 - 42) Die Schrift entstand in den alten Hochkulturen aus den praktischen Bedürfnissen der Tempelwirtschaft. Dort, wo die Gedächtnisleistung der Menschen versagte, wurden Aufzeichnungen angefertigt. Sowohl die ägyptischen Hieroglyphen (griech. Von hieros heilig, glyphein eingravieren) als auch die etwas ältere sumerische Keilschrift waren ursprünglich Bilderschriften. Die Bildsymbole wurden mit der Zeit immer mehr vereinfacht, bis sie in Mesopotamien in Zeichen aufgelöst wurden, die mit einem dreieckigen Griffel in den weichen Ton eingedrückt wurden. Diese Schrift wurde von vielen Völkern des Vorderen Orients übernommen. Keilschrift und Hieroglyphen waren keine Lautschriften. Sie kannten Bildzeichen (Ideogramme), Lautzeichen (Phonogramme) für Konsonanten und Deutzeichen (diese wurden nicht gelesen, sie dienten nur zur Verdeutlichung). Aus vereinfachten ägyptischen Hieroglyphen entwickelte sich im 12.Jahrhundert v. Chr. das phönikische Alphabet, dem die Griechen Vokalzeichen hinzufügten (unser Alphabet). Abbildungen: Warenliste aus Uruk (3300 v.Chr.): Diese Tontafel gehört zu den ältesten, die bisher gefunden wurden. Die verzeichneten Gegenstände sind noch bildlich dargestellt. Man kann ein Gefäß erkennen, daneben befinden sich Zahlzeichen. Altbabylonische Verwaltungsurkunde (1900 v.Chr.): Auf dieser Tafel sind Grundstücke verzeichnet und dazu die Namen der Personen, denen sie zur Nutzung zugewiesen wurden. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1386
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück