Seghers, Anna: Das siebte Kreuz

Schlagwörter:
Nationalsozialismus, Faschismus, Judenverfolgung, Referat, Hausaufgabe, Seghers, Anna: Das siebte Kreuz
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das siebte Kreuz von Anna Seghers 1. Inhaltsangabe 2. Biographie und Entstehungsgeschichte vom Roman Das siebte Kreuz 3. Kommentar zum Buch 4. Bibliographie 1. Inhaltsangabe Das Siebte Kreuz von Anna Seghers, zuerst in englischer Sprache im Jahre 1942 erschienen, spielt im Nazideutschland um das Jahr 1937. Dieses Buch besteht aus sieben Kapiteln, jedes Kapitel erzählt einen Tag der Flucht von sieben Häftlingen aus dem KZ Westhofen und ihrer Verfolgung durch die SS. Am Ausbruch waren Georg Heisler, Wallau, Beutler, Pelzer, Belloni, Füllgrabe und Aldinger beteiligt. Die Fluchtgeschichte wird nicht durchgehend erzählt, sondern ständig von Geschichten unterbrochen, die zur gleichen Zeit laufen. Eines Morgens fliehen aus dem Lager Westhofen sieben Gefangene, darunter Georg Heisler, Wallau (der hat alles mit Georg geplant , und er hat ihm genau erzählt , wie man sich draußen verhalten muß um nicht gefangen genommen zu werden), Beutler, Pelzer, Belloni, Füllgrabe und Aldinger. Der Alarm wird schon nach ein paar Minuten im Lager ausgelöst, und die Jagd nach den Ausgebrochenen beginnt. Wallau wird als erster gefangen genommen. Er wird zusammen geschlagen und nach Westhofen zurückgebracht. Georg hat das alles gehört, aber er weiß nicht, daß es sich um Wallau handelt. Im Lager befiehlt Fahrenberg, der Lagerkommandant, sieben Bäume zu fällen um an dieser Stelle sieben Kreuze hinzurichten. An diesen Kreuzen sollen die Flüchtlinge aufgehängt werden. Wallau ist der erste. In dieser Zeit ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch, Geschichte
Anzahl Wörter:
2710
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück