Aids

Schlagwörter:
HIV, Immunschwäche-Krankheit, Bluttransfusionen, Infizierung, Latenzzeit, asymptotische Phase, Referat, Hausaufgabe, Aids
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Aids Was ist Aids? Aids ist die englische Abkürzung für Acquirend Immuno- Deficiency Syndrome. Das heißt auf Deutsch: Erworbene Immunschwäche-Krankheit. Aids wird durch einen Virus hervorgerufen. Es wurde 1983 84 von französischen und amerikanischen Forschern entdeckt und trägt den Namen HIV. Niemand weiß genau, woher das Virus kommt und weshalb es gerade in unserer Zeit als todbringender Krankheitserreger auftritt. Fest steht jedenfalls dass am Anfang der 80-iger Jahre die ersten Fälle von einer neuen unerklärbaren, tödlichen Krankheit aufgetreten sind. Man fand nach kurzer Forschungszeit heraus, dass diese Krankheit eine katastrophale Schwächung des Abwehrsystems, des Immunsystems hervorrufen kann. Es ist nur schwer zu erkennen ob jemand Aids hat oder nicht. Aids hat nämlich kein eindeutiges Krankheitsbild. Es gibt zirka zwanzig Krankheiten, die dieselben Dinge hervorrufen. ( Zum Beispiel: Grippe, Lungenentzündung oder Tumore ). Im Vergleich zu anderen Krankheiten ist Aids nicht besonders ansteckend. Im täglichen Umgang mit HIV- Infizierten und Aids- Kranken besteht keine Ansteckungsgefahr. Das Aidsvirus wird durch Geschlechtsverkehr, durch virusverseuchtes Blut und vor allem durch unsterile Spritzen im Drogengeschäft übertragen. Bis heute ist Aids nicht heilbar, die Ansteckung kann aber durch einfache Grundsätze vermieden werden. Das Aidsvirus ist winzig klein; aneinandergereiht hätten auf einem Millimeter 10`000 Aidsvirus Platz. Obwohl es viel mehr Abwehrzellen als ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
1291
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück