Orwell, George: 1984

Schlagwörter:
Zukunftsutopie, totalitärer Staat, Winston Smith, Großer Bruder, Gedankenpolizei, Menschenrechte, Partei, Referat, Hausaufgabe, Orwell, George: 1984
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Inhaltsangabe des Romans 1984 von George Orwell George Orwell wurde am 26. Juni 1903 unter dem Namen Eric Arthur Blair in Indien geboren. Nach seiner Ausbildung an der Eliteschule Eton trat er 1922 in die indische Militärpolizei ein, kündigte aus Protest gegen die Unmenschlichkeit der britischen Kolonialherrschaft jedoch fünf Jahre später. Die folgenden Jahre waren von Krankheit und Armut geprägt: mit dem Wunsch, Schriftsteller zu werden, lebte Orwell einige Jahre als Tellerwäscher in Paris und London. Als politisch interessierter Mensch schloß er sich den republikanischen Kräften in Spanien an, wurde aber 1937 verwundet. Während des Zweiten Weltkriegs arbeitet er für die BBC und wurde als Korrespondent für Deutschland und Frankreich eingesetzt. Als er von den Ausschreitungen während der Zeit Stalins erfuhr, distanzierte er sich vom Kommunismus und trat der englischen Labour Party bei. Obwohl er schon sein ganzes Leben lang unter Tuberkulose gelitten hatte, wanderte er dennoch drei Jahre vor seinem Tod auf die Hebriden aus, deren rauhes Klima eigentlich Gift für ihn war. Dort schloß er seinen wohl populärsten Roman 1984 ab und starb 1950. Weitere bekannte Werke von ihm sind Tage in Burma, Schöne neue Welt und die gegen Diktatur gerichtete Tierfabel Farm der Tiere. In dem in drei Teile gegliederten Roman 1984 beschreibt Orwell einen totalitären Staat, in dem die Menschenrechte unvorstellbar eingeschränkt werden und in dem es folglich weder Wahrheit noch Gerechtigkeit geben ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
962
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück