Lessing, Gotthold Ephraim (1729-1781)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Lessing, Gotthold Ephraim (1729-1781)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
GottholdEphraim Lessing 1729 Gotthold Ephraim Lessing wird am 22. Januar in Kamenz (Oberlausitz) geboren. Kamenz, eine arme 4000-Seelen-Gemeinde, gehört zum oberlausitzischen Sechsstädtebund und liegt auf der Strecke, die den Ostjuden auf dem Weg zur Leipziger Messe vorgeschrieben war. Der Vater, Johann Gottfried Lessing, ist von 1733 an Pastor Primarius in der Kamenzer Marienkirche und Vertreter der lutherischen Orthodoxie. Die Mutter, Justina Salome Feller, ist eine Pfarrerstochter aus Kamenz. Gotthold Ephraim kommt als drittes von zwölf Kindern zur Welt; fünf dieser Kinder sterben in frühem Alter.In diesem Jahr wird auch Moses Mendelssohn (in Dessau) geboren. 1741 Ein Jahr nach dem Regierungsantritt von Friedrich II. in Berlin erhält Gotthold Ephraim Lessing nach dem Besuch der Lateinschule in Kamenz und herausragenden Leistungen beim Aufnahmeexamen ein Stipendium für die Fürstenschule St. Afra in Meißen. In dem engen Bezirke einer klosterähnlichen Schule (so Lessing selbst) herrscht strenge Internatsdisziplin. Hier soll begabten Landeskindern eine besonders qualifizierte Ausbildung zuteil werden. Schon als Schüler versucht sich Lessing als Schriftsteller, verfaßt Lieder und lehrhafte Gedichte und entwirft das Lustspiel Der junge Gelehrte. Lessing kann die Schule ein Jahr früher als üblich verlassen. Er schreibt in lateinischer Sprache, hat Griechisch, Hebräisch und Französisch gelernt und ist durch die spezielle Förderung seines Mathematiklehrers Klimm auch mit ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
4418
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück