Enzensberger, Hans Magnus: Verteidigung der Wölfe gegen die Lämmer

Schlagwörter:
Gedichtinterpretation, Metapher, Tierfabel, Machtverhältnis, Referat, Hausaufgabe, Enzensberger, Hans Magnus: Verteidigung der Wölfe gegen die Lämmer
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Hans Magnus Enzensberger: Verteidigung der Wölfe gegen die Lämmer Analyse Die Stimmung in diesem Gedicht von Hans Magnus Enzensberger ist sehr provokant, da sich das lyrische Ich direkt an eine Gruppe von Menschen wendet (ihr ), der der Leser unweigerlich untergeordnet wird. Durch die Subjektivität wird dieser stark mit in das Thema einbezogen, er wird geradezu gezwungen, sich mit der Problematik auseinanderzusetzen. Das Gedicht hat einen besonders politischen Charakter, worauf schon die verwendeten Wortfelder, speziell der ersten beiden Versgruppen, hindeuten (Politruks , Päpste , General , Blechkreuz , Abzeichen ). Der provokante Ton wird schon zu Beginn vorgegeben, indem der Sprecher direkte Fragen an die Adressaten stellt. Sie alle haben nur ein Ziel, nämlich die Beschuldigung der Angesprochenen, einer vorhandenen Obrigkeit nicht zu widersprechen und sie damit zu unterstützen. Es folgt in den anschließenden Strophen die nähere Beschreibung der Untergeordneten aus der Sicht des Sprechers. Danach seien diese feige, zu faul zu Denken, dumm, egozentrisch, verlogen und verlangten geradezu nach Unterwerfung. Am Schluß steht die Aussage, dass die Angesprochenen die Welt niemals ändern werden. Das Gedicht ist in fünf Versgruppen unterteilt, jeweils bestehend aus einer unterschiedlichen Anzahl von Versen variabler Länge. Dies und das lyrische Mittel des Zeilensprungs, das dazu führt, dass die Versanfänge nicht durchgehend, sondern je nach grammatikalischer Erfordernis mit Groß- ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1404
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 6 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück