Claudius, Matthias (1740-1819)

Schlagwörter:
Reinfeld, Theologie, Heinrich Wilhelm Garstenberg, Tändeleyen und Erzählungen, Redakteur, Wandsbecher Boten, Rebekka Behn, Asmus omnega sua secum portans, Der Mond ist aufgegangen, Tod und das Mädchen, Irrtümer und Wahrheit, Referat, Hausaufgabe, Claudius, Matthias (1740-1819)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Matthias Claudius (1740-1819) am 15. 08. 1740 in Reinfeld (Holstein) als Pfarrerssohn geboren 1755-1759 besuchte er die Lateinschule in Phön 1759-1763 ging er an die Uni in Jena um Theologie zu studieren er befaßte sich neben der Theologie auch mit Jurisprudenz (Rechtswissenschaft), Philosophie und Volkswirtschaft in Jena in Jena begegnete er seinem ersten literarischen Vorbild - Heinrich Wilhelm Garstenberg 1762 Rückkehr ohne Studienabschluß aus Jena 1763 veröffentlichte er seinem Erstling Tändeleyen und Erzählungen 1764-65 war er Sekretär des Grafen Holstein in Kopenhagen 1765-68 lebte er erneut im Elternhaus 1768 wurde er in Hamburg zum Redakteur der Hamburgischen Adresscomteursnachrichten er blieb bei der Redaktion bis 1770 1770 übernahm er die Redaktion des Wandsbecher Boten Heirat am 17.3. 1772 mit Rebekka Behn in Wandsbeck 1775 legte er seinen ersten Band vor ASMUS OMNEGA SUA SECUM PORTANS, mit diesem Werk schuf er sich einen bleibenden Platz in der dt. Literaturgeschichte 1776-77 bekam er eine Anstellung bei der eben gegründeten Landkommission in Hessen-Darmstadt er kam 1777 wieder nach Wandsbeck und war dort freischaffender Schriftsteller 1813 flohen Claudius und seine Frau aufgrund der Kriegswirren nach Holstein, Kiel, Lübeck 1814 kehrt er als alter und erschöpfter Mann nach Wandsbeck zurück er starb am 21. 1. 1815 in Hamburg er war Journalist, übersetzer, kleinbürgerlich-volkstümlicher Lyriker und Publizist Werke: Der Mond ist aufgegangen; Rheinweinlied Wenn ...

Autor:
Kategorie:
Biograpien, Deutsch, Philosophie
Anzahl Wörter:
314
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück