Weiss, Peter Ulrich, Pseudonym Sinclair, (1916-1982)

Schlagwörter:
Hermann Hesse, DDR, Prostestbewegung, Fidel Castro, Referat, Hausaufgabe, Weiss, Peter Ulrich, Pseudonym Sinclair, (1916-1982)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Peter Weiss Peter Ulrich Weiss wurde am 8. November 1916, als tschechoslowakischer Staatsbürger, in Nowawes bei Berlin geboren. Trotz seiner halbjüdischen Abstammung, seitens des Vaters, konnte er der Verfolgung der Nazis und dem Transport in ein KZ entgehen, da er 1934, ein Jahr nach der Machtergreifung Hitlers, mit seiner Familie nach England auswanderte. Die folgenden Jahre, in denen er sein Talent als Maler und auch als Verfasser einiger Prosastücke zu beweisen versuchte, waren vom Exildasein - 1936 übersiedlung in die CSR, 1937 38 Aufenthalte in der Schweiz bei Hermann Hesse und Studien der Malerei an der Kunstakademie in Prag - gekennzeichnet. 1940 ließ er sich schließlich in Stockholm nieder und erhielt 1946 die schwedische Staatsbürgerschaft. Zeitweise verdiente er sein Geld in der Textilfirma seines Vaters und als Zeitungskorrespondent im Nachkriegsberlin, bis er sich 1952 auf die Arbeit als Filmkritiker und Filmschaffender, Regie, Drehbuch, Schnitt und Kamera, gelegentlich auch als Darsteller in Experimental- und Dokumentarfilmen, konzentrierte. 1961 wandte er sich dann vom Film ab (ausgelöst wohl auch durch Erfahrungen mit der Zensur) und begann seine eigentliche Karriere als Schriftsteller. Peter Weiss erwarb sich in den nächsten Jahren immer mehr Anerkennung durch seine Werke, in denen er hauptsächlich soziale Mißstände darstellt und sich mit der nationalsozialistischen Vergangenheit auseinandersetzt, wurde gleichzeitig jedoch auch zum meistdiskutierten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
407
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück