Kinder mit Juveniler Neuronaler Ceroid-Lipofuscinose (JNCL)

Schlagwörter:
Krankheitsmechanismus, Sehkraft, intellektuelle Leistungsfähigkeit, neurologische Symptome, motorische Auffälligkeiten, Referat, Hausaufgabe, Kinder mit Juveniler Neuronaler Ceroid-Lipofuscinose (JNCL)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Kinder mit Juveniler Neuronaler Ceroid-Lipofuscinose (JNCL) 1 Einleitung Die Juvenile Neuronale Ceroid-Lipofuscinose (JNCL) ist eine erblich bedingte progredient neurodegenerative Stoffwechselerkrankung, die nach Auftreten erster Krankheitssymptome im 5.-6. Lebensjahr durchschnittlich nach 12-14 Jahren zum Tode führt. Diese äußerst seltene Erkrankung, von der nach statistischen Erhebungen ca. 260-270 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland betroffen sind, verursacht bei den erkrankten Kindern und Jugendlichen eine fortschreitende Hirnrückbildung (-atrophie). Mit zunehmendem Lebensalter der Betroffenen kommt es zu weitreichendem Abbau physischer und psychischer Fähigkeiten und durch die Addition und das Fortschreiten der Symptome zu einer umfassenden Schwerstbehinderung. Diese selbst in medizinischen Fachkreisen relativ unbekannte Krankheit ist derzeit nicht heilbar. Der Krankheitsverlauf ist weder zu verzögern noch aufzuhalten. Bei einer solchen Entwicklung stellt die Diagnose JNCL für die betroffenen Kinder und Jugendlichen, deren Familien und betreuende Bezugspersonen eine in mehrfacher Hinsicht schockierende Realität dar. Das Zusammenleben, die Erziehung, Betreuung und Begleitung des kranken Kindes bzw. Jugendlichen gestaltet sich als persönliche Herausforderung an die Familie sowie die pädagogischen Fachkräfte. Während sich die einen mit einer grundlegend veränderten familiären Lebenssituation und einer vage vorstellbaren Zukunftsperspektive ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
5017
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück