Frisch, Max: Homo Faber

Schlagwörter:
Sabeth, Hanna, Schuldgefühle, UNESCO, Bericht, Referat, Hausaufgabe, Frisch, Max: Homo Faber
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Max Frisch: Homo Faber I. Der Autor Max Frisch ist am 15. Mai 1911 in Zürich geboren. Nachdem er seine Schulkarriere am Kantonalen Realgymnasium in Zürich abgeschlossen hatte, studierte er Germanistik. Er brach sein Studium allerdings aus finanziellen Gründen ab und arbeitete als Journalist. Nebenbei begann er zu schreiben und veröffentlichte seinen ersten Roman Jürg Reinhart . Schließlich schloß er sein Architekturstudium ab. Kurz bevor er Homo Faber schrieb, löste er jedoch sein Architekturbüro auf und widmete sich nunmehr dem Schreiben und seinen großen fernen Reisen. Am 4. April 1991 starb er schließlich. Seine Erfolgreichsten Werke waren unter anderen: Stiller; Homo faber; Mein Name sei Gantenbein und Andorra. II. Der Inhalt Walter Faber arbeitet an der Technischen Hochschule in Zürich. Er studiert Ingenieur und ist Schweizer Staatsbürger. Hanna ist seine Geliebte, schwanger und ebenfalls eine Studentin. Faber soll eine Stellung in Bagdad antreten und er fordert Hanna auf ihn zu heiraten und ihn dorthin zu begleiten. Kurz vor der Trauung aber zieht sie ihre Heiratszusage zurück und Faber fährt nun allein nach Bagdad. Allerdings vereinbaren sie, daß ihr Kind von Fabers Freund Joachim Hencke, einem Medezinstudent aus Düsseldorf, abgetrieben wird. Dazu kommt es aber nicht da Joachim Hanna heiratet, und diese das Kind zur Welt bringt. Die Jahre vergehen, Faber lebt in Manhattan und arbeitet als technischer Entwicklungshelfer für die UNESCO ( Organisation der Vereinten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1812
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück