Nestroy, Johann: Höllenangst

Schlagwörter:
Posse, Wendlin, Teufelspakt, Referat, Hausaufgabe, Nestroy, Johann: Höllenangst
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Höllenangst von Johann Nestroy Eine Posse Höllenangst ist eine Posse von Johann Nestroy. Der Name dieses Stückes rührt von der Angst her, die die Hauptperson des Stückes Wendlin nach einem vermeintlichen Teufelspakt vor der Hölle hat. Als Vorlage diente ihm das französische Stück Dominique ou le Possede. Nestroy nutzt dieses Stück, das am 17. November 1849 zum ersten Mal aufgeführt wurde, um ein Jahr nach der Revolution in verschlüsselter Form weltanschaulichee und politische Konsequenzen zu ziehen. Doch bereits nach fünf Vorstellungen wurde das Stück vom Spielplan abgestetzt. Erst 1961 erfuhr Höllenangst durch legendäre Aufführung in der Josefstadt mit Hans Moser als Pfrim eine Rainessancè. Diese Aufführung beruhte allerdings nicht auf dem Orginalwerk Nestroys sondern einer 1948 entstandenen Bearbeitung von Karl Parylas, der auch Teile des Schicksalsmonologes einarbeitet, welche Nestroy aus Gründen der Zensur weggelassen hatte. Handelnden Personen Freiherr von Stromberg Der große Böse des Stückes. Bereits in der Vorgeschichte des Stückes hatte er durch eine Intrige erreicht, daß sein Schwager der Verschwörung verdächtig, daraufhin eingesperrt und dann nach England vertrieben wurde. Er versucht Adele als ihr Vormund ins Kloster zu geben um so an ihr Vermögen heranzukommen. Wendelin Er ist die Hauptperson des Stückes und Sohn des Schusters Pfrim und dessen Frau Eva. Durch einen vermeintlichen Teufelspakt und seine daraus resultierenden Verhaltensweisen greift er entscheidend ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
709
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück