Vivaldi, Antonio: Die vier Jahreszeiten

Schlagwörter:
Quattro Stagioni, Gedicht, Sonette, Referat, Hausaufgabe, Vivaldi, Antonio: Die vier Jahreszeiten
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die vier Jahreszeiten Die vier Jahreszeit sind die bekanntesten Konzerte von Antonio Vivaldi. Vivaldi beschäftigt sich zwar mit verschiedenen Gattungen der Musik seines Zeitalters. Doch zu europäischem Ruhm kam er erst durch seine neuartigen Instrumental Konzerte, wobei viele seiner Konzerte lange Zeit verschollen waren oder anderen Musikern anerkannt wurden. Viele von Vivaldi s Konzerten waren schon vor ihrem Druck verbreitet. Dies trifft aber wahrscheinlich nicht auf die Jahreszeiten zu. Das Buch der Vier Jahreszeit auch Le Quattro Stagioni genannt, ist zwar undatiert aber man glaubt, daß das Werk längere Zeit vor dem 1725, dem Veröffentlichungsjahr, entstanden ist. Das Werk ist dem böhmischen Grafen Venzeslav von Morzin gewidmet. Später erfreute es sich bester Beliebtheit am französischen Königshof, was mehrere Arrangements bezeugen. Jahre danach wurde es nachgeahmt und auf verschiedene Instrumente umgeschrieben. Vivaldi fügte jeder Jahreszeit auch ein erläuterndes Gedicht hinzu, diese Sonetten hat er wahrscheinlich auch selbst geschrieben. Das Werk ist in vier Konzerte und 12 Sätze eingeteilt und bezieht eine Sonderstellung in Vivaldis Schaffen und auch im musikalischen Repertoire der damaligen Zeit. Die Jahreszeiten erzählen keine Handlung, sondern nur aneinander gereihte musikalische Bilder. Eigentlich sind sie vorbildlos, obwohl Vivaldi auch Anregungen von der Musik aus seiner Zeit bekommen haben könnte. Denn oft handeln die Opern seiner Zeit aus Seestürmen, ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch, Musik
Anzahl Wörter:
1110
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 9 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück