Die Stein-Hardenbergschen Reformen in Preußen

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die Stein-Hardenbergschen Reformen in Preußen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Stein-Hardenbergschen Reformen in Preußen (S. 63 ff.) 90er Jahre des 18. Jahrhunderts Aufklärerische Lehren finden zunehmend Verbreitung und werden als Forderungen formuliert. 1791 schreibt E. F. Klein, Mitverfasser des Allgemeinen Landrechts: Der Grundsatz der möglichsten Freiheit ist die Hauptregel ... ; beschleunigt und intensiviert wird dieser Prozeß durch die Ereignisse in Frankreich 1804 Karl vom und zum Stein wird von Friedrich Wilhelm III. zum leitenden Minister berufen (Staats- und Finanzminister); er bekämpft die bisherige Kabinettsregierung und moniert die Verselbstständigung der obersten Staatsbehörden (im Januar 1807 wird Stein entlassen; im September desselben Jahres wieder eingestellt) 1807 (Juni bzw. Sept.) Abfassung und Veröffentlichung der Reformmanifeste von Stein, Hardenberg und Altenstein; gefordert wird, das Verwaltungsgeflecht des monarchisch-absolutistischen Staates klarer und schlanker zu strukturieren. Des weiteren werden Reformen in Feudalwesen und Wirtschaft, betreffend die Zünfte, angemahnt. Außerdem soll das Volk v. a. auf Gemeinde- Kreisebene politisch involviert werden. Hardenberg fordert demokratische Grundsätze einer monarchischen Regierung . 9. Okt. 1807 Beginn der Reformen unter Stein; Edikt zur Aufhebung der Erbuntertänigkeit der Bauern (sog. Oktoberedikt): der adelige Grundbesitz kann nunmehr frei erworben; Bürgerliche erhalten Zutritt zum Ritterstand (Erwerb eines Rittergutes) und den daran gebundenen Privilegien; auch die ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
419
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück