Ibsen, Henrik: Peer Gynt

Schlagwörter:
Taugenichts, Selbstsuche, Trolle, Solveig, Teufel, Referat, Hausaufgabe, Ibsen, Henrik: Peer Gynt
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Peer Gynt von Henrik Ibsen - Versdrama in 5 Akten - Die Handlung spielt am Anfang des 19. Jahrhunderts - Peer Gynt, der wilde Taugenichts, dessen Lügengeschichten und Streiche jeder, kennt lebt mit seiner Mutter Ase in einem kleinen norwegischen Dorf. Den vom Vater heruntergewirtschafteten Hof hätte er durch die Heirat der reichen Bauerntochter Ingrid retten können, jedoch hat er diese Chance verpasst. Als ungebetener Hochzeitsgast bei Ingrid, die nun einen anderen heiratet, verliebt sich Peer Gynt in Solveig, eine Fremde. Als er merkt, dass Ingrid eigentlich immernoch ihn heiraten will entführt er sie in die Berge. Bald stößt er sie jedoch wieder von sich, da ihm Soveig nicht aus dem Kopf geht. Er gerät in den magischen Bannkreis der Trolle und wird von ihren Zauberreien verführt und überwältigt. Erst beim ersten Läuten der Kirchen kann er sich wieder befreien. Solveig findet den Weg zu Peer und für einige Momente scheint er sein Königskind gefunden zu haben. Jedoch wird er wieder in die dämonische Welt der Trolle entführt, nachdem er Solveig gebeten hatte für immer auf ihn zu warten. Nachden Peer Gynts Mutter gestorben ist, begibt er sich auf seine große Reise. Zuerst findet er sich an der Küste von Marokko wieder, wo er beschließt Kaiser zu werden, jedoch schnell von der Hilfe seiner Kameraden und von ihnen selbst verlassen wird. Durch einen Hilferuf an den Himmel vernichtet er sie. Peer, der sich nun in der Wüste befindet, muss viele Abenteuer bestehen, u.a. lässt er ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
410
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück