Lenz, Siegfried: Das Feuerschiff

Schlagwörter:
Freytag, Schiffbrüchige, Gangster, Referat, Hausaufgabe, Lenz, Siegfried: Das Feuerschiff
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Schuljahr 1997 98 Siegfried Lenz, wurde am 17.3.1926 in Lyck geboren. Er war der Sohn eines Beamten und besuchte das Gymnasium (Notabitur).Kurz vor Kriegsende wurde er zur Marine eingezogen. Ab 1945 lebte er in Hamburg wo er ohne Abschluß Phli., Angelistik und Literaturgeschichte studierte. 1950 wurde er Feuilletonredakteur bei der Welt . Ab 1951 war er freischaffender Schriftsteller, (zunächst Mitarbeiter des Hörfunks) in Hamburg. Er wurde mit einigen Literaturpreisen wie zum Beispiel 1970 mit dem Literaturpreis der Freimaurer ausgezeichnet. Das Feuerschiff schrieb er im Jahr 1960. Das Buch zeigt einen unlösbaren Konflikt zwischen sich feindlich gegenüberstehenden Mächten. Mit jedem Buch lenkte Siegfried Lenz die Aufmerksamkeit auf sich. Er nahm und nimmt Anteil am Leben und am Schicksal des Menschen. Unpersönlich ist für ihn der Alltag, in dem sich das Element Zeit spiegelt, das Vergängliche unseres Erdendaseins. Schon früh dachte er daran, daß das Altwerden, das Alter eine rechte Belastung für den Menschen sein kann, Ein Ausgestoßen- und Verstoßenwerden, dem sich zu widersetzen manchmal kaum oder überhaupt nicht möglich ist. Was einem bei diesem Autor auffällt, ist, daß, er, was heute wenige vermögen oder wenige tun, tatsächlich erzählen kann, konkret, verständig und verständlich. Siegfried Lenz kennt den Gegenstand, über den er schreibt, von dem er erzählt, sehr genau. Das spürt man den zwanzig masurischen Geschichten an, den Romanen, und nicht zuletzt auch der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1410
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück