Kästner, Erich: Fabian

Schlagwörter:
Politik, Arbeitslosigkeit, Tod, Referat, Hausaufgabe, Kästner, Erich: Fabian
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Kästner: Fabian In einem Pärchenklub lernt Fabian eine Frau kennen, mit der er in ihre Wohnung geht. Da diese jedoch verheiratet ist, geht er wieder und setzt sich mit einem Redakteur in ein Café, es kommt zu einer politischen Diskussion. Fabian arbeitet bei einer Zeitung in der Werbungsabteilung. Zuhause liest er Descartres. Dann besucht er ein Fest mit Mädchen. Als er danach noch mit seinem Freund Labude unterwegs ist, werden sie Zeugen einer Schiesserei zwischen einem Nazi und einem Kommunisten. Am nächsten Abend besuchen sie ein Kabarett , in dem Geistesgestörte die Gäste unterhalten. Labude erzählt über seine Politik und wie seine Freundin mit ihm Schluss gemacht hat. In einem Aktatelier trifft er eine schöne, junge Frau, mit der er in ihrer Wohnung (im gleichen Haus wie er) verschwindet. Am Tag darauf wird Fabian arbeitslos und lernt auf einem Spaziergang einen Erfinder kennen, der die Nacht darauf bei ihm übernachtet. Am nächsten Morgen versucht er, eine Stelle zu finden, was ihm misslingt. Die Mutter kommt zu Besuch, der Erfinder wird ins Irrenhaus gebracht. Er sagt seiner Mutter kein Wort über die Arbeitslosigkeit, sie reist wieder ab. Darauf erlebt er einen schrecklichen Alptraum. Wieder erfolglose Stellensuche. Die Freundin, die Dame aus dem Aktstudio, zieht wegen Filmrolle aus. Fabian geht auf einen Rummelplatz, dort trifft er eine Frau, mit der er eine Nacht verbringt. Den Tag darauf trifft er seine Ex, sie finden jedoch nicht mehr zusammen. Labude begeht ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
403
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück