Sturm und Drang - die Literaturepoche des Sturm und Drang

Schlagwörter:
Sturm und Drang, die Merkmale der Epoche, Motive und Hauptthemen, Ausdrucksform, Sprache & Stil der Autoren, Historischer Kontext, Literaturformen, Typische Charakterzüge der Figuren, Referat, Hausaufgabe, Sturm und Drang - die Literaturepoche des Sturm und Drang
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Epoche: Sturm und Drang (1765-1790) Der Sturm und Drang, welcher sich circa von 1765 bis1790 zog, ist in die Epoche der Aufklärung einzuordnen. Zudem fällt er in den Zusammenhang mit der Epoche der Empfindsamkeit und entwickelte sich aus dieser. Eine Abgrenzung zur frühen Klassik ist nicht eindeutig möglich. Dadurch kann man sehen, wie eng die literarischen Epochen miteinander in Verbindung stehen. Die Epochen enden nicht von einem auf den anderen Tag und haben ein abruptes Ende, sondern verlaufen fließend ineinander über. Sie beeinflussen sich gegenseitig und verlaufen parallel zueinander. Um den Sturm und Drang zu verstehen, muss man diesen im Kontext zur Aufklärung stellen. Bekannte Autoren Vertreter und deren Werke: Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Die Leiden des jungen ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
342
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück