Expressionismus Impressionismus

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Expressionismus Impressionismus
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Expressionismus Impressionismus Impressionismus Musik und Malerei sind Flächen-, Raum-, Zeitkünste da Form enststeht durch sukzessive Schallereignisse gleichzeitige Töne (vertikales Element) Fläche Raum Musik erklingt wirkt in für einen bestimmten Raum Details kommen nacheinander, nicht simultan Gesamteindruck entsteht erst nach einer gewissen Zeit Zeit verschiedene und gleichzeitige Zeitebenen möglich Parallelen in Linien Rhythmus und Melodie Farbe Klangfarbe Instrumente Farbigkeit Harmonie Farbintensität Dynamik Typisch sind verschwommene Konturen ohne große Geste keine Einzelheiten (z.B. Linien), sondern Gesamteindruck zählt ( Instrumente im Hintergrund) Sicht des Künstlers wichtig e i n Moment wird festgehalten, Werden in Veränderbarkeit viel Licht Komplementäre (Farben) werden verwendet für maximale Leuchtkraft Freiheit von Repräsentations- und Dekorationszwecken der Kunst in der Malerei: Freiluftmalerei kurze, punktförmige Pinselstriche ( Pointillismus) Wasserdarstellungen, Spiegelungen Vertreter: Monet, Seurat Naturdarstellung, wobei der Gegenstand sekundär, die Art, Wirkung der Darstellung primär sind l art pour l art : Kunst ist Selbstzweck Claude Debussy Beispielwerk: Nocturnes (1899) Werk zeichnet sich aus durch Ruhe Dynamik: vegetativ : kein plötzlicher Wechsel, fließende übergänge große Fülle an Abstufungen, genaueste Dynamikangaben Form: ohne Schema (wie Sonatenhauptsatzform) keine genauen Wiederholungen, leicht variiert, entwickeln sich Vorliebe für ABA ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
603
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück