Eich, Günter - Inventur (Gedichtinterpretation)

Schlagwörter:
Günter Eich, Gedichtanalyse, Nachkriegsliteratur, Referat, Hausaufgabe, Eich, Günter - Inventur (Gedichtinterpretation)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Inventur von Günter Eich Das Gedicht Inventur von Günter Eich aus dem Jahr 1947 handelt von einer Auflistung an Alltagsgegenständen eines Mannes nach dem Krieg. Es entstand in der Epoche der Moderne und gehört zur Gattung der Nachkriegslyrik. Ebenfalls lässt sich dieses Gedicht zur Trümmerlyrik zuordnen. In seinem Gedicht spricht der Autor über das Thema Eigentum, ein unbenanntes lyrisches Ich beschreibt seine wenigen Habseligkeiten und gibt diesen eine große Bedeutung. Das Gedicht umfasst 7 Strophen, die sich jeweils in 4 Versen unterteilen. Ein konkretes Reimschema ist nicht zu finden, da in diesem Gedicht nicht auf besondere Reimschemata zurückgegriffen wird. Zudem sind die Kadenzen unregelmäßig; zum größten Teil sind weibliche Kadenzen vorhanden, jedoch wechseln diese ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1304
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück