Hoddis, Jakob von - Weltende (Gedichtinterpretation)

Schlagwörter:
Jakob von Hoddis, Gedichtanalyse, Expressionismus, Deutungshypothese, Referat, Hausaufgabe, Hoddis, Jakob von - Weltende (Gedichtinterpretation)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Weltende von Jakob van Hoddis (Gedichtanalyse) Das Gedicht Weltende von Jakob van Hoddis erschien 1911 in der Zeit des Frühexpressionismus. Der Titel Weltende diente schon sechs Jahre zuvor einem Gedicht von Else Lasker-Schüler. Im Gegensatz zu diesem Gedicht konnte das von Jakob van Hoddis verfasste Gedicht in der Literatur eine viel weiterreichende Bedeutung erlangen. Das Gedicht handelt von einer Katastrophe zur Zeit des Expressionismus. Dabei möchte Jakob van Hoddis mit seinem Gedicht ausdrücken, wie hoffnungslos, die Zeit des Expressionismus ist, sodass nur ein apokalyptisches Weltende diesem Elend ein Ende setzen kann. Jakob van Hoddis wurde am 16. Mai 1887 in Berlin geboren, er verstarb im Jahr 1942 in Sobibór. Hoddis war ein deutscher Dichter des literarischen Expressionismus. ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
575
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück