Das Epos

Schlagwörter:
Epik, Helden, Odyssee, Aeneis, Vergil, Homer, Hesiod, Hexameterform, Referat, Hausaufgabe, Das Epos
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das EPOS Das Wort Epos ( ) kommt aus dem Griechischen und bedeutet Wort, Erzählung, Gesagtes.... Es ist eine Gattung der Epik und in gleich gebaute Strophen oder Verse eingeteilt, welche meist in Gesänge oder ähnliches gegliedert sind. Das Geschehen hat meist einen zentralen Leitgedanken oder Helden. Dafür sorgen die Wiederkehr von Leitsätzen und Hauptmotiven, der Anruf von Göttern, Musen oder Ahnen und der Vorrang bedeutsamer Ereignisse: Stadt- und Staatsgründungen, Kämpfe und Eroberungen, Katastrophen, ... Das Epos entstand zur Reifezeit früher Kulturen im übergang der mythischen Weltsicht zu einem eigenen Gesichtsbild eines Volkes oder doch seiner herrschenden Schichten. Im Mittelpunkt der meisten älteren Epen steht der typisierte Held, der Vorbild für die Zuhörer sein soll. Dies gilt zunächst für das Helden- oder Volksepos. Seine Verfasser waren anonym oder sagenhaft, wie der blinde Homer; sie verarbeiteten eine lange Stoffgeschichte, die auf Landnahmen, Völkerwanderungen, Grenz- oder Glaubenskämpfe zurückging. Noch lange wurden diese Ereignisse mündlich überliefert und von berufsmäßigen Sängern vorgetragen, die entweder von Burg zu Burg zogen oder im Dienste von Adligen standen. Dies geschah im rhythmischen Sprechgesang in Hexameterform und mit der Laute begleitet. Belegt ist dies schon früh durch das Gilgame -Epos. Die epische Technik ist gewandert, was durch eine mündliche überlieferung bedingt war. Dazu gehören viele geprägte Formeln, formelhafte Anreden und ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1116
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück