Storm, Theodor - Die Stadt (Gedichtinterpretation)

Schlagwörter:
Theodor Storm, Analyse, Interpretation, Referat, Hausaufgabe, Storm, Theodor - Die Stadt (Gedichtinterpretation)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Stadt Theodor Storm (1817 1888) In dem vorliegenden Gedicht Die Stadt von Theodor Storm, zeichnet das lyrische Ich ein Stimmungsbild seiner Heimatstadt. Das Gedicht besteht aus drei Strophen mit jeweils 5 Versen. Das Metrum ist der Jambus. Alle Verse haben eine männliche Kadenz. Das steigende Metrum und die betonten Versenden entsprechen der dritten Strophe, in der das lyrische Ich die Stadt nach den ersten eher negativen Eindrücken in Strophe 1 und 2 preist. Das Reimschema ist der Kreuzreim, abab, wobei das zweite a jeweils doppelt auftritt. Gleichzeitig wird der a-Reim der ersten Strophen in der 3. Strophe als b-Reim wiederholt, womit rein äußerlich ein Rahmen geschaffen wird. In der ersten Strophe entwirft das lyrische Ich zunächst ein recht düsteres, tristes Bild einer Stadt, die ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
841
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück