Trakl, Georg - De profundis (Gedichtinterpretation)

Schlagwörter:
Georg Trakl, Analyse, Interpretation, Referat, Hausaufgabe, Trakl, Georg - De profundis (Gedichtinterpretation)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
De profundis von Georg Trakl Georg Trakl, einer der bedeutendsten Lyriker seiner Zeit, zeigt in seinem Gedicht De profundis explizit seine Welt. Das lyrische Ich schlägt die Augen auf und öffnet gleichzeitig den Blick des Lesers auf eine verzerrte Welt, die erdrückend und trostlos wirkt. Eine Welt, die den Eindruck einer Albtraumsequenz vermittelt und in der das Ich als Beobachter seine Umwelt betrachtet und seine subjektiven Empfindungen verarbeitet. Das Gedicht beginnt unvermittelt mit der Beschreibung, der das lyrische Ich umgebenden Welt. Es sieht sich um und beschreibt in Strophe 1 ein Stoppelfeld, in das schwarzer Regen fällt. (Z.1), das zweite Bild ist ein brauner Baum, der einsam dasteht. (Z.2). Beide Verse wirken, wie aneinander gereihte Bildsequenzen, die ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1454
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück