Der Wandel der norwegischen Elektrizitätswirtschaft

Schlagwörter:
Norwegen, norwegische Elektrizitätswirtschaft, Elektrizitätswirtschaft, Elektrizität, Elektrizitätsproduktion, Referat, Hausaufgabe, Der Wandel der norwegischen Elektrizitätswirtschaft
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Referat zum Wandel der norwegischen Elektrizitätswirtschaft verfaßt von Christian Looschen, Jg.13, CAG Der 1.1.1991 stellt ein wichtiges Datum für die norwegische Elektrizitätswirtschaft dar. An diesem Tag trat ein neues Energiegesetz (norweg.: Energiloven) in Kraft. Primärziel diese Gesetzes war es, die großen regionalen Preisunterschiede zu beseitigen und eine effizientere Nutzung der Produktionskapazitäten zu erreichen. Die Elektrizitätsunternehmen waren von nun an dem Staat entzogen und den Marktkräften von Angebot und Nachfrage ausgesetzt. Rahmenbedingungen der norwegischen Elektrizitätsproduktion Der Einfluß der naturräumlichen Gegebenheiten Norwegens auf das Stromerzeugungssystem spielt eine entscheidende Rolle, da Elektrizität zu 96 aus Wasserkraft gewonnen wird. Topographisch gesehen bietet Norwegen ideale Voraussetzungen zur Wasserstauung, da es dünnbesiedelte Hochgebirge beherbergt, in denen kein anderes wirtschaftliches Interesse besteht. Vor allem aber die großen Niederschlagsmengen sowie deren räumliche Verteilung bieten gute Voraussetzungen für eine effiziente Wassernutzung. Die Westküste Norwegens ist das niederschlagsreichste Areal Skandinaviens, hier werden durchschnittlich bis zu 4000 mm Niederschlag pro Jahr gemessen. Jedoch verlangen die jährlichen Schwankungen geeignete Wasserspeicherplätze, die oftmals ökologische Folgewirkungen nach sich ziehen. Das norwegische Erdgaspotential Angesichts der eigenen Erdgasvorräte wird selbst im eigentlichen ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
717
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück