Zumthor, Peter - Therme Vals (Werkanalyse)

Schlagwörter:
Peter Zumthor, Schweiz, Referat, Hausaufgabe, Zumthor, Peter - Therme Vals (Werkanalyse)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Beschreibung / Inhalt
Das Dokument handelt von der Therme Vals in der Schweiz, die vom Architekten Peter Zumthor entworfen und gebaut wurde. Zumthor entschied sich bewusst für einen minimalistischen Stil und arbeitete vorwiegend mit regionalem Gneis als Baumaterial. Die Therme ist teilweise in den Berg eingebaut und ist daher von außen eher unauffällig. Der Innenraum ist als geometrisches Höhlensystem angelegt und soll eine sinnliche Erfahrung für alle Sinne bieten. Die Therme besteht aus zwei Geschossen und enthält verschiedene Pools, Ruhe- und Massageräume sowie Therapieräume. Sie soll für Besucher ein Ort der Ruhe und Entspannung sein und orientiert sich an der römischen und orientalischen Badekultur. Zumthor legt großen Wert darauf, dass seine Gebäude Unikate sind und nur an der Stelle funktionieren, an der sie sich auch befinden.
Direkt das Referat aufrufen

Auszug aus Referat
Vals - Werkanalyse - KS2.1 Beim ersten Blick auf die Therme überwiegen die Gegensätze zwischen den kalten Farben des Steins, der düsteren Räume und minimalistischen Einrichtung sowie den großen Fenstern und teils weiten Räumen. Die Therme Vals, welche in dem Alpendorf Vals, im Kanton Graubünden in der Schweiz steht, wurde von Peter Zumthor geplant und gebaut. Zumthor wurde 1943 in der Schweiz geboren und ist ein international bekannter Architekt und ehemaliger Denkmalpfleger. Er gewann den Architekturwettbewerb, der für das Gebäude ausgeschrieben wurde und nach vier Jahren Planungsphase und zwei Jahren Bauzeit (1990 - 1996) war die Therme 1996 fertiggestellt. Aufgabe Zumthors war, eine Therme zu bauen, welche an das benachbarte Hotel angeschlossen ist, diesem jedoch nicht den ...
Direkt das Referat aufrufen

Autor:
Kategorie:
Kunst, Erdkunde
Anzahl Wörter:
960
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 25 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück