Kafka, Franz - Die Verwandlung (Interpretation, Figuren)

Schlagwörter:
Franz Kafka, Vater-Sohn-Beziehung, Inhaltsangabe, Aufbau, Sprachlicher Stil & Mittel, Autobiographische Bezüge, Interpretationsansätze, Referat, Hausaufgabe, Kafka, Franz - Die Verwandlung (Interpretation, Figuren)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Kafka - Die Verwandlung Franz Kafka sein Leben, sein soziales Umfeld in Stichpunkten geboren am 03. Juli 1883 in Prag; t 03. Juni 1924 in Klosterneuburg entstammte einer jüdisch-bürgerlichen Kaufmannsfamilie Vater war streng mit Kindern; Mutter stand zwischen Vater und Kindern; war unterwürfig & hatte wenig Einfluss 3 Schwestern, die jüngste war seine Bezugsperson ( Verbündete ) Trotz vielen sozialen Kontakte lebte er psychisch isoliert bezeichnet sich selbst als menschenscheu und ängstlich empfand das tierische Dasein einfacher als das menschliche Dasein wenige enge Freunde, dafür viele kurze Beziehungen zu Frauen (auch Verlobung scheiterte) hatte sprunghaften Charakter; emotionale Paradoxie - wiedererkennbar in seinen Texten begann verschiedene Universitätsstudien (Chemie, Jura, ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1896
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 7 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück